Wahrnehmungen - Theorien - Bildungsförderung

Bremen


Summenwahrscheinlichkeiten direkt oder mit Gegenereignis berechnen ?

"In einer Urne liegen zwei Kugeln mit den Numern 1 und 2. Alfred zieht zufälig eine der beiden und legt sie und eine weitere Kugel mit der Nummer 3 hinein. Dann zieht Billy zufällig eine der 3 Kugeln und legt sie mit einer weiteren Kugel mit der Nummer 4 hinein. Darauf zieht Cleo zufällig eine der 4 Kugeln. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens zweimal die 1 gezogen wird ?"
Ein gutes Beispiel die Gegenereignis-Methode mit der direkten Methode zu vergleichen.


Die Erinnerungsbilder zur Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Peter Scholze



Hier klicken oder aufs Bild


Aufgaben aus vergangenen Abiturklausuren von Fachgymnasien sollten mit Bedacht als Übungsaufgaben im laufenden Mathematik-Unterricht eingesetzt werden



Unter http://www.youtube.com/watch?v=1FGVOANd2ok ist ein gutes Video mit Einführung in Bedarfsmatrizen zu sehen.
Anders als dort war es für Tobias ein Problem, dass bei der Angabe der Anzahl von Zwischenprodukten Maximalwerte angegeben wurden. Damit war die Matrixmultiplikation, wie das bei Wirtschaftsproblemen typisch ist, mit einem zweidimensionalen zulässigen Bereich verbunden.
Es sollte also in allgemeinbildenden Gymnasien vor Einsatz von Aufgaben für Fachgymnasien die speziellen Probleme in diesen Aufgaben behandelt werden.


Als ich ein "Lesebuch" aus meinen ersten Schuljahren in die Hände
bekam, dachte ich, warum gibt es so selten Bücher, die Mischungen von
Geschichten und Gedichten enthalten so nett und ansprechend wie in
meinem "Lesebuch" aus der Schulzeit.

Und mit dem "Regenbogen durch die Zeit" wird dieser Wunsch erfüllt.



"Regenbogen durch die Zeit" von Antje Henck - eine sympathische
Sammlung manchmal nachdenklicher und zuweilen lustiger Geschichten
und Verse, sehr menschlich und anrührend, gerade in unserer heutigen
hektischen und oft auch harten Zeit sehr lesenswert.
Erschienen im Noel-Verlag :
"http://www.noel-verlag.de"

Martin Luther und Philipp Melanchthon, zwei Freunde, die maßgeblich den Prozess der
Reformation in Europa in Gang setzten.
Für den Vater der deutschen Gymnasien gehörte beides zusammen : friedfertig und gebildet.

Philipp Melanchthon gilt als der Lehrer Deutschlands. Er war Philologe, Philosoph, Humanist, Theologe, Lehrbuchautor und neulateinischer Dichter. Als Freund und Mitarbeiter Martin Luthers hat er ganz wesentlich die Entwicklung der Werte unserer Zivilisation initiiert. Hervorragend informiert :




Unser Hirn wäre leer, hätten wir keinerlei Kommunikation gehabt.



Im Bildungsfernsehen alpha war heute ein hervorragendes Interview mit Prof. Dr. Gerald Hüther zu sehen. Statt die Bildung in die Richtung einer "Resourcen-Ausnutzungskultur" zu lenken, sollte es zu einer Begeisterung fürs Lernen kommen.
Hier zum Video
(25.07.2018)

Bereits vor 10 Jahren wurde die mangelhafte Ausstattung des deutschen Bildungssystems kritisiert:
Endlich eine mutige Forderung : Professor Birger Priddat wies auf, dass eine Verdoppelung der Anzahl der Lehrer bei gleichzeitig erhöhter Qualität für eine Beseitigung der Bildungsmisere notwendig ist.

Prof.Priddat

("Der Talk" auf NDR-Info am 02.11.08)

Professor Birger Priddat ist Wirtschaftswissenschaftler und Wirtschaftsphilosoph. Seit gut einem Jahr leitet er die Universität Witten/Herdecke - Deutschlands älteste Privatuniversität - und das in äußerst schwierigen Zeiten. In diesem Sommer ist der Hauptsponsor der Privatuniversität überraschend abgesprungen. Birger Priddat muss die seit 1982 bestehende, überwiegend privat finanzierte, Universität in der deutschen Hochschullandschaft reformieren und festigen. Als ebenso streitbarer wie charmanter Visionär mischt sich Birger Priddat immer wieder in politische und gesellschaftliche Wertediskussionen ein: zur Bildungspolitik, zur Rolle des Kapitalismus, zur Moral von Unternehmern und Vorständen oder auch zum deutschen Gerechtigkeitsempfinden.


Kommt das Ende unserer Demokratie, wenn die Privilegierten so weitermachen dürfen?



Karl Lauterbachs Werk "Der Zweiklassenstaat" hat für die heutige Analyse des deutschen Dilemmas in etwa die Bedeutung wie Carl Friedrich von Weizsäckers "Wege in der Gefahr" für die damalige Analyse des Ost-West-Konflikts während des Kalten Krieges.
Karl Lauterbach : "Von der Wiege bis zur Bahre herrscht in Deutschland der Zweiklassenstaat. Vom Bildungssystem profitieren vor allem Kinder höherer Schichten, intelligente Arbeiter- und Migrantenkinder werden nicht gefördert. Auch in der Wirtschaft trumpft Herkunft über Leistung ... In unserem Zweiklassen-Gesundheitssystem bezahlt der Bürger einen Mecedes und fährt einen Golf, damit einige wenige Privilegierte im Rolls-Royce chauffiert werden können..."

Ursache des Pflegenotstandes : Gewinnstreben auf Kosten der Pflegebedürftigen

Die Politik hat in organisierter Verantwortungslosigkeit den derzeitigen Pflegenotstand verursacht, indem sie diese Aufgabe der Privatwirtschaft überlassen hat. Beweis : Es gibt einige Pflegeeinrichtungen, in denen gute Pflege bei guter Entlohnung der Pflegekräfte stattfindet. Bei den meisten stehen aber die Milliardengewinne im Vordergrund, wobei die Politik jedoch keine wesentliche Steuerung ausübt.



Bei Mathematik-Übungen in Gruppenarbeit kommt es vor, dass Übende aus unterschiedlichen Jahrgängen zusammenkommen.

Dann ist es sehr hilfreich, wenn jahrgangsübergreifende Projektaufgaben
bereitstehen und im Team bearbeitet werden können.
Hier einige Beispiele.

alerno-Logo

Und hier direkt zur alerno-Nachhilfe-Schule

(28.06.2018)


Auf Tablet und Handy kann man auch das DOS-Terminal erleben ?

Die kultigen Spiele der achtziger Jahre kann man sich mit der App DosBox für Android und der App iDOS für iOS auf Tablet bzw. Handy holen. Sollte es auch möglich sein, in Turbo-Pascal programmierte Programme dort abzuspielen ?
Allerdings ist zu beachten, dass die App-DOS-Terminals die amerikanische Tastatur verwenden, also ist zum Beispiel der Schrägstrich mit dem Minuszeichen zu erreichen und der Doppelpunkt unter dem Ö. Aber das kann man ja gut selbst ausprobieren und üben.
Auch wenn man auf einem Linux-PC DOS-Programme laufen lassen möchte, muss vorher ein DOS-Emulator installiert werden. Der Ordner, in dem vorher unter Linux das DOS-Programm abgespeichert wurde, muss in der DOS-Box gemounted werden.
Ein Programm mit Übungen zu Kegel und Pyramide
Ein Programm mit Kredittilgungsplan und Kapitalwachstum
Ein Programm zur Ermittlung von ganzrationalen Funktionen
Ein Programm zur Lösung von Gleichungen
(Log. und Exponentialgleichungen sind aber nicht ganz fertig.)





Mit Recht kritisiert der Physiker und Biologe Ernst Ulrich von Weizsäcker den herrschenden Wachstumswahn scharf.

Er ist Co-Präsident des vor 50 Jahren geründeten Club of Rome, der wissenschaftlich ein Modell entwickelte, aus dem hervorgeht, dass dieses System des Wachstums in diesem Jahrhundert zusammenbrechen wird.



Eine bereits seit der Zeit der Großrechner gut funktionierende Methode soll plötzlich das Einfallstor für Hackerangriffe sein.

Man spricht von einer Sicherheitslücke durch einen Konstruktionsfehler, was aber falsch ist. Denn eine seit Jahrzehnten bewährte Methode kann nicht auf einmal als Konstruktionsfehler bezeichnet werden. Es handelt sich dabei um die Speicherung von oft gebrauchten Daten inschließlich Code-Segmenten im sogenannten Cache-Speicher, wodurch eine wesentliche Verringerung der Zugriffszeit erzielt wird und damit eine Beschleunigung des Programmablaufs im Computer. Es wurde aber bei der Weiterentwicklung der Prozessoren und Betriebssysteme dieses nicht als Sicherheitslücke erkannt.


Ist die Kopie des Personalausweises ein Qualitätsnachweis für den Lehrer ?

Einigen Lehrervermittlungen reicht offenbar die Kopie des Personalausweises, um einen Lehrer als zertifiziert einzustufen. Oder haben sie damit etwas ganz anderes im Sinn ? Werden hier Datenschutzrichtlinien verletzt ?



Ein Zertifikat umfasst sicher wesentlich andere Dinge, die über die Qualität des Unterrichts eines Lehrers Auskunft geben. So erteilt zum Beispiel die Privatschule alerno in Anerkennung der Leistungen ihrer Lehrer sehr aussagekräftige Zertifikate. Naturwissenschaftlern und Ingenieuren, die gut erklären können, ist sehr zu empfehlen, sich als Lehrer auszuprobieren. Neben der Möglichkeit, die eigene geistige Fitness zu trainieren, sind es geradezu nostalgische Wahrnehmungen, Erinnerungen an die eigene Schul- und Studienzeit, die zum Unterricht begeistern können.




In unseren Schulen langweilen sich unerkannte Talente, weil sich überlastete Lehrer nicht um sie kümmern können.

Der kleine Ismail (5. Klasse) fragte mich : "Könnten Sie mir nicht etwas zeigen, was wir im Unterricht noch nicht hatten ?" Das ist so eine der Fragen, die den Lehrern i.a. total gegen den Strich gehen. Sollen die Schüler doch vorerst entsprechend der Unterrichtsplanung die Themen beherrschen und dann geht es weiter. Vielleicht hat sich aber Ismail gelangweilt ? Also versuchsweise : "3 kleine Hefte und 2 große Hefte kosten zusammen 14 Euro, aber 5 kleine Hefte und zwei große Hefte kosten zusammen 18 Euro. Wieviel kostet ein kleines Heft ?" Das Erstaunliche war, dass Ismail ohne lange zu grübeln aus den Unterschieden zwischen den zwei Teilaussagen im Kopf auf die kleine Rechnung kam : Dividiere 4 Euro durch 2. Er hatte also schon einen Teil des Rechenwegs beim Subtraktionsverfahren zur Lösung von Gleichungen mit 2 Unbekannten gefunden. Zwei Schülerinnen der 13.Klasse, denen ich dieselbe Aufgabe stellte, entgegneten sofort, dass sie das nur schriftlich lösen könnten. Meine Schlussfolgerung ist, dass es so viele unterschiedlich begabte junge Menschen gibt, dass es sich lohnt, dieses Potenzial besser zu fördern. Dazu wären aber ganz wesentlich bessere Bedingungen an unseren Schulen erforderlich als wir sie zur Zeit erleben. Dazu kommen noch die unterschiedlichen Bedingungen in den einzelnen Ländern der Bundesrepublik. Eine Folge des Föderalismus, der in der Bildungspolitik mit den verfassungsgemäß garantierten gleichen Bildungschancen kollidiert.

Werden im Wahlkampf von einigen Parteien fundamentale und zukunftsrelevante Themen ignoriert oder zumindest vernachlässigt ?

Die neue V-Partei sagt es in ihrem Wahlprogramm :

Die Gründung der V-Partei – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer begann im Januar 2016. Die formale Gründungsversammlung fand am 30. April 2016 im Rahmen der Messe „VeggieWorld“ in München statt. Das V3 symbolisiert die inhaltliche Vielfältigkeit der Partei, die sich nicht auf ein einziges Thema beschränken lässt. „Wir lieben das Leben“ ist das Motto, die Inhalte richten sich ganzheitlich an diesem Leitsatz aus. Wir nehmen als Partei den staatlichen Auftrag zur Meinungsbildung ernst und beleuchten Ursachen und Wirkungen vieler menschengemachter Probleme. Mit unserem Programm geben wir all denjenigen eine politische Heimat, die bei anderen Parteien wichtige wertorientierte Inhalte vermissen, welche wir gerade als lobbyunabhängige Partei deutlich ansprechen. Die Hauptzielgruppe der V-Partei sind Bürgerinnen und Bürger, die mit Weitsicht die globalen Zusammenhänge und Auswirkungen des Wachstums, Konsums und Essverhaltens verstehen und in diesem Bereich auch wirksame Veränderungen in Gesellschaft und Politik erleben und zu Verbesserungen beitragen möchten. Ca. 10 Millionen VegetarierInnen (inkl. VeganerInnen) in Deutschland ohne spezielle parlamentarische Vertretung waren geradezu eine Verpflichtung, eine V-Partei zu gründen, die in der Lage sein wird, die gesellschaftliche und politische Landschaft grundlegend zu verändern, nämlich die Menschen als VerbraucherInnen zu schützen und zu unterstützen, Tiere zu achten, Klima und Natur zu erhalten und die Ursachen von Hunger, Krieg und Flucht auf der Welt zu erkennen und zu beseitigen. Die Ausrichtung der V-Partei wird neben der Europa-, Bundes- und Länderpolitik auch die Kommunalpolitik sein, so dass die Leitlinien nur Anhaltspunkt, aber nicht bindende Prämisse für die geografisch bedingt unterschiedlichen Themenfelder sein können.


Durchbricht die Dunkle Materie das Vakuum-Interface ? Gibt es damit eine weitere Gefahr aus dem Weltall ?

Im Verhältnis zur Gesamtmasse der Dunklen Materie (DM) spielt die Masse der uns zugänglichen Materie kaum eine Rolle. Darum ist das Bedenken, welche Wirkungen die DM auf uns in unserer vierdimensionalen Raum-Zeit wohl hat, durchaus berechtigt. Zunächst wissen wir, dass sich die DM gravitativ, also mit ihrer Schwerkraftwirkung bemerkbar macht. Denken wir an die "Schwarzen Löcher" (SL), Zentren überdimensionaler Schwerkraft, so kommen wir nicht umhin zu vermuten, dass auch die DM mit beteiligt sein kann. Das würde aber bedeuten, dass SL auch in die 5.Dimension, in der sich die DM befindet, hineinragen. Womit auch klarer wird, warum in den SL auf fast punktförmigen Zentren riesige Massen "gestapelt" werden. Dadurch wird es auch überflüssig diese SL mathematisch als Singularitäten (gewissermaßen als "verbotene Punkte") zu bezeichnen. Das ist auch eine Folgerung aus der Theorie von Prof. Schmutzer zur Fünfdimensionalen Physik.



(06.09.2017)


In der Hoffnung auf ein neues Teilchen, das das Wesen der rätselhaften Dunklen Materie erhellt, warten seit Jahren viele Physiker und Interessierte auf "Neues vom großen Teilchenbeschleuniger LHC in Cern".

Leider bisher erfolglos. Viele interessante und oft humorige Stories ranken sich um die Berichte derart : "Wir haben da vielleicht etwas" und "ach, es war doch nichts." Da vermutet wird, dass die Dunkle Materie aus extrem schweren Teilchen besteht, hoffte man auch am LHC auf das Finden von extrem schweren Teilchen und erhöhte immer wieder die Energie der aufeinander prallenden Teilchen, letztlich sogar der Blei-Atomkerne, mit Energien im Bereich von mehreren Tera-Elektronenvolt. Haben sich da die Quantenphysiker vielleicht etwas verrannt ? Warum sollte sich die Dunkle Materie, die sich uns leider nur durch ihre Schwerkraft offenbart, die stärker in großen, besonders in kosmischen Dimensionen, wirkt, ausgerechnet im Bereich extrem kleiner Dimensionen, nämlich der Quanten verraten ? Zumal in vielen Modellen der Theoretischen Physiker die Dunkle Materie sich außerhalb unserer Raumzeit befinden soll.



Die rätselhafte Dunkle Materie verrät sich durch die Schwerkraft, die auch aus höheren Dimensionen in unsere Welt hineinwirkt. Ein sehr interessantes Modell hierzu entwickelten Lisa Randall und ihr Kollege Raman Sundrum, das auf der Idee basiert, dass sich unser vierdimensionaler Kosmos in einer Brane mit einer zusätzlichen 5. Dimension befindet.



Aber auch in ihrem Modell ist die Vorstellung der Quantenphysiker enthalten, dass die 5. Dimension eingerollt ist, weil wir sie nicht sehen. Meines Erachtens ist diese Vorstellung nicht nötig. Erinnern wir uns doch an das altbekannte Modell von der Vorstellung, dass unser dreidimensionaler Kosmos sich auf einer Art Gummiblase befindet, die sich ständig aufbläht. Das Innere dieser Blase ist uns nicht zugänglich. Identifizieren wir doch dieses Innere mit der 5. Dimension, ihr derzeitiger Radius sei die Strecke, die unser Kosmos seit dem Urknall zurückgelegt hat. Ihr Mittelpunkt ist der Ort des Urknalls. Gekoppelt mit der 5. Dimension ist die Zeit als vierte Dimension über die Lichtgeschwindigkeit. Die Größe des derzeitigen Radius des fünfdimensionalen Kosmos ergibt sich aus dem Produkt der Lichtgeschwindigkeit mit dem Alter des Universums. Die Dunkle Materie befindet sich im Inneren dieser Blase, allerdings relativ nahe unserem dreidimensionalen Kosmos. Auch folgende Analogien führen uns zu einem höherdimensionalen Raum, in dem unser dreidimensionaler Raum eingebettet ist. Eine Gerade ist ein eindimensionales Gebilde. Wenn wir diese "krümmen" wollen, brauchen wir die nächst höhere Dimension, nämlich die zweite Dimension, die Ebene. Wenn wir die Ebene "krümmen" wollen, brauchen wir wiederum die nächst höhere Dimension, nämlich den dreidimensionalen Raum. Setzen wir diese Reihe fort : wir wissen ohnehin, dass "unser Raum gekrümmt ist". Also ist auch er in einen höherdimensionalen Raum eingebettet. Mathematisch ist dieses nichts Ungewöhnlches. In der Analytischen Geometrie gab es schon immer Hyperebenen oder Hyperräume. Und auch die Theoretischen Physiker sind der Meinung, dass das, was in der Mathematik möglich ist, auch in der Realität stattfinden kann. Was aber ist die "Grenzfläche" zwischen unserem dreidimensionalen Kosmos und der 5. Dimension ? Es ist das Vakuum.

Seit langem ist bekannt, dass das Vakuum nicht leer ist. Dort entstehen scheinbar aus dem Nichts Teilchen und Antiteilchen. Auch das Higgsfeld, das die Massen aller bekannten Elementarteilchen erzeugt, ist ein Vakuumeffekt. Nennen wir doch diese Grenzfläche zwischen unserem dreidimensionalen Kosmos und dem fünfdimensionalen Kosmos das Vakuum-Interface.



(22.08.2017)


Noch immer rätselhaft : Dunkle Materie und Dunkle Energie

Immer wieder zwischen den Jahren entdecke ich dieses Thema erneut, seit ich über eine Fragestellung zu Fliehkraft und Allgemeine Relativitätstheorie mich mehr für die Kosmologie interessierte. Unweigerlich erfährt man dabei auch vieles vom Streit der Teilchenphysiker und der Kosmologen über die Quanten-Gravitation, über die Bemühungen, die Quantenphysik mit der Allgemeinen Relativitätstheorie zu einer Großen Theorie zu vereinen, was bisher noch immer nicht gelungen ist. Schon Steven Hawking bezweifelte, dass dieses machbar ist. Er stellte sich die Frage, wie lange noch die Gesellschaft bereit ist, immer wieder Milliarden auszugeben, um mit Hilfe immer teurerer Anlagen weitere Teilchen zu finden. Auch bei der Suche nach der Dunklen Materie hat man bisher jahrelang erfolglos mit derartigen Anlagen versucht, den Zerfall eines Protons festzustellen. Aber auch dieser negative Befund sollte doch als ein Ergebnis bewertet werden. Zumal einige Theoretische Physiker bereits Theorien entwickelt haben, nach denen sich die Dunkle Materie außerhalb unserer Raumzeit befindet, nämlich in höheren Dimensionen.





Stephen Hawking sprach in seinem Buch "Eine kurze Geschichte der Zeit" von drei verschiedenen Zeitpfeilen, dem "thermodynamischen Zeitpfeil, die Richtung der Zeit, in der die Unordnung oder Entropie zunimmt; dem psychologischen Zeitpfeil, die Richtung, in der unserem Gefühl nach die Zeit fortschreitet...; und dem kosmologischen Zeitpfeil, die Richtung der Zeit, in der sich das Universum ausdehnt und nicht zusammentzieht." Die Ausdehnung des Universums ist es also, aus der die Zeitrichtung folgt. Unsere Zeit begann also mit dem Urknall.




Eine spannende und aufregende Zeit war es für die Physiker und Mathematiker : die Zwanziger Jahre des vorigen Jahrhunderts




Eine neue Aera der Physik begann mit der Begründung der Quantenmechanik durch Max Born (1882-1970), der eigentlich nur im Hintergrund wirkte, aber unter dessen Schülern neun Nobelpreisträger waren. Max Born war ein sehr bescheidener Gelehrter, der aber seine Schüler begeistern konnte. Erst 1954 wurde ihm der Nobelpreis für seine Kristalltheorie verliehen.
Endlich wurde auch eine sehr gute Biografie Max Borns geschrieben. Hier der Link zu einer anerkennenswerten Rezension dazu.
Aber auch politisch war Born sehr engagiert. 1950 schrieb Max Born etwas sehr bemerkenswertes in einem Brief an Albert Einstein :
"... dass Amerika, und wir im Gefolge, immer die sozial rückständigen und korrupten Regierungen in Asien stützen, Bomben auf die zivile Bevölkerung werfen und nie das tun, was die wirtschaftlich rückständigen Länder brauchen und wünschen. Die Welt sieht im Augenblick zum Verzweifeln aus. Aber vielleicht ist es die Krise der Krankheit, auf die Heilung erfolgt." Das erscheint mir heute etwas zu optimistisch, wenn wir die Folgen dessen erleben, was in Afrika und im Nahen Osten angerichtet wurde.
(27.09.2015)


Wer Schwierigkeiten hatte, die Relativitätstheorie zu verstehen, dem hilft sicher folgendes :



Sehr unterhaltsam und eindrucksvoll wird veranschaulicht, warum die Zeit langsamer vergeht für den, der sich schnell bewegt, und was die größtmögliche Geschwindigkeit, die Lichtgeschwindigkeit damit zu tun hat. Besonders verwunderlich, ja geradezu unglaublich, dass wir nicht nur in 3 Dimensionen (Länge, Breite, Tiefe) leben, sondern in 4 Dimensionen.

Unsere Zeit begann mit dem Urknall. Dort liegt der Punkt null auf unserer Zeitachse. Und unsere Zeit schreitet voran durch die Weltallexpansion mit Lichtgeschwindigkeit. Wenn man die Feststellung einiger moderner Theoretischer Physiker ernst nimmt, alles das, was in der Mathematik möglich ist, kann auch in der objektiven Realität stattfinden, so sind doch zu jedem gegenwärtigen Zeitpunkt auch alle vorherigen auf der Zeitachse in der Realtät vorhanden. Was hindert uns also daran, festzustellen, dass zum Beginn der kosmischen Zeit auch in einem Zeitintervall vor dem Urknall weitere Materie expandierte. Diese Materie ist uns nicht zugänglich, sie ist für uns nicht sichtbar, jedoch wirkt ihre Masse auch in unsere gegenwärtige Raumzeit gravitativ. Das ist die Begründung für die Existenz einer dunklen Materie.


Und nun etwas für diejenigen, die noch etwas Wahrscheinlichkeitsrechnung machen müssen oder wollen :
Die Näherung durch die Gaußsche Standardisierte Normalverteilung

In keinem Mathematiklehrbuch konnte ich bisher eine Herleitung der tabellarischen Zuordnung "q-fache Sigma-Umgebung zur kumulativen Wahrscheinlichkeit des Annahmebereichs" finden. Nur Tabellen mit gebräuchlichsten Werten waren zu finden, aus denen beispielsweise "1,645 Sigma entspricht 90%" zu entnehmen ist. Darum hier kurz die Herleitung der Formel (auf die Skizze klicken) :

Standard.Normalverteilung



Und noch einmal zum Thema 100 Jahre Relativitätstheorie :

Schon 1993 schrieb David Lindley sein Buch vom Ende der Physik, in dem er der Frage nachging, ob es möglich ist, die Physik der kleinsten Teilchen, die Quantenphysik, mit der Physik der großen Dimensionen, mit der Allgemeinen Relativitätstheorie (ART) zu vereinen. Damals war das Higgs-Teilchen noch nicht gefunden, das als endgültiger Beweis für die Richtigkeit der Theorie der elektroschwachen Vereinigung fehlte. Aber noch bis heute ist es nicht gelungen, Quanten-Theorie und ART zu einer "großen Vereinheitlichten Theorie" zu verbinden. Und es kam inzwischen noch schlimmer. Immer noch ist es nicht geklärt, warum in großen Entfernungen, d.h. Entfernungen in galaktischen Dimensionen, die Gravitationskräfte nicht den gewohnten Gesetzen entsprechen, nämlich viel größer als erwartet sind. Man nimmt an, dass dieses auf die Wirkung sogenannter dunkler Materie zurückzuführen ist. Weiterhin ist noch immer nicht geklärt, warum die Ausdehnung des Weltalls nicht mit abnehmender Geschwindigkeit sondern beschleunigt geschieht. Man vermutet dahinter eine sogenannte dunkle Energie, die aber gleichverteilt, homogen im ganzen Weltall wirkt, im Gegensatz zur dunklen Materie, die nur in bzw. hinter, vielleicht sogar über (man weiß es eben nicht) den Galaxien sich befindet. Da dieses alles noch zu klären ist, kann von einem Ende der Physik nicht die Rede sein.

Zum Thema : 100 Jahre Allgemeine Relativitätstheorie
Wie kann man es verständlich erklären, warum Albert Einstein
dazu kam, die Allgemeine Relativitätstheorie (ART) aufzustellen ?

Zunächst erschien ja 1905 in den "Annalen der Physik" Einsteins "Spezielle
Relativitätstheorie" deren logische Konsequenz die "Allgemeine Relativitäts-
theorie" war. Also ist doch die Frage nach dem Entstehen der "Speziellen
Relativitätstheorie" (SRT) interessant.
Ende vorigen Jahres hatte ich das in einem Gespräch zu erklären versucht,
leider mit keinem guten Erfolg. Es geht dabei um die Maxwellschen Gleichungen, die
es ermöglichen, alle elektrischen und magnetischen Prozesse zu beschreiben.
Inzwischen kam mir die Idee, das mit einem Problem aus unserem Alltag zu vergleichen.
Wenn wir Euro in Dollar umtauschen, ist der Wechselkurs in Aktion, der vorschreibt,
welchen Betrag an Dollar ich für einen bestimmten Betrag an Euro bekomme.
Mit dem Wechselkurs ist aber noch nichts darüber ausgesagt, was ich mir im
Vergleich mit dem Euro jetzt mit dem Dollar leisten kann. Dazu sind eine Menge
anderer Fakten mit ins Kalkül zu ziehen, wie Preise, Gebühren, Zinsen
usw. Bei diesem Vergleich soll jetzt der Geldwert die Maxwellschen Gleichungen
repräsentieren und der Wechselkurs den Übergang von einem System
in ein anderes, nämlich in der Physik von einem ruhenden
in ein bewegtes System. Auch hier wie beim Wechsel-
kurs : Die Maxwellschen Gleichungen müssten verändert werden.
Die Physiker mögen mir die saloppe Art dieses letzten Satzes verzeihen.
Eigentlich sind die Maxwellschen Gleichungen im gleichförmig bewegten System
bezogen auf das ruhende System so nicht mehr richtig, wenn
man nur die klassischen Gesetze der Physik (die vor der SRT) anwendet.
Mit der Speziellen Relativitätstheorie behalten die Maxwellschen
Gleichungen ihre alte Form.
Um den wahren Geldwert des Dollars bezogen auf den Euro zu erhalten, müsste
also auch eine "Relativitätstheorie des Wechselkurses" geschaffen werden,
die aber sicher stark von den Börsenwerten abweicht.
Wie fast jeder Vergleich hinkt auch dieser, denn das Verhältnis der
Realwerte von Währungen ändert sich laufend. Aber der Vergleich
soll ja nur zeigen, wie etwas gemeint ist.
Ein Beispiel, bei dem durch den Übergang in ein anderes System keine
Veränderung der Formel sein muss, ist der Übergang von der Celsius-
zur Kelvin-Temperaturskala : Temperaturunterschiede müssen nicht
umgerechnet werden.
(28.08.2014)



Zwischen Weihnachten und Neujahr konnte ich ein gutes Gespräch über die Grenzen der Wahrheitsfindung führen. Dabei kamen wir auch auf die Allgemeine Relativitätstheorie zu sprechen. Sie findet ihre Bestätigung in den großen Dimensionen, wie im Weltall, hat aber ihre Grenzen in den Erklärungsbemühungen in der Quantenphysik.
In der obigen Abbildung ist zu sehen, wie bei einer Sonnenfinsternis die Sterne, die sich genau hinter der Sonne befinden, im Schatten des Mondes, der die Sonne verdeckt, zu sehen sind. Eine Voraussage der Allgemeinen Relativitätstheorie, dass nämlich die Lichtstrahlen in der Nähe großer Massen gekrümmt werden.
(13.01.2014)


Vom 18. bis 25. Juli 2010 fand in Bremen der 38. COSPAR-Kongress in der Bremen-Arena (Messe) statt. (COSPAR : Commitee on Space Research)
weiteres

Die Allgemeine Relativitätstheorie wird bald 100 Jahre alt.

2015 werden 100 Jahre vergangen sein, seit Albert Einstein seine Allgemeine Relativitätstheorie veröffentlichte.
Die Allgemeine Relativit¨tstheorie ist zu bedeutsam und die Aspekte dazu zu vielfältig, als dass dieser Jahrestag erst kurz davor vorbereitet werden könnte. Darum sollten schon jetzt Beiträge dazu erarbeitet werden.
mehr dazu

Vom 25. bis 29.8.2008 fand in Bremen eine für Physiker bedeutende Tagung statt : "Modelle der Gravitation in höheren Dimensionen"(Ersatzlink)


Studieren in Bremen ohne Studiengebühren

Uni Bremen
Uni Bremen
Bremer Stadtmus.


Ein neues Fitness-Studio ?

SVGO

Der Sportverein Bremen-Grambke/Oslebshausen investiert in weitere moderne Fitnessgeräte, nachdem seit Anfang 2016 eine professionelle Anleitung durch eine ausgebildete Fitness-Trainerin durchgeführt wird. Eine Mitgliedschaft im SVGO lohnt sich wirklich.

Haben Sie auch oft einen steifen Nacken oder gar Schmerzen in Nacken und Rücken ?
Dann schauen Sie doch einmal hier herein.

Bremen - die Stadt der
SpaceLab- und
multimedialen
Entwicklungen, die
Stadt mit der besten
kommunalen Website :

Bremen




K o n t a k t :  m w @ w t b m a r k e r t . d e

Datum der letzten Bearbeitung : 05.11.2018